Home arrow Tipps
Tipps
RÜCKSITZ - WINDSCHOTT PDF Drucken E-Mail

Im offenen Cabrio kann - schönes, warmes Wetter vorhergesetzt - der Fahrtwind ausserordentlich angenehm sein. Dies allerdings meist nur bei sehr mässigem Tempo. Für längere Touren über die Landstrassen oder die Autobahn ist ein Windschott, siehe:  Windschott - Prinzip  unerlässlich. Hauptnachteil: ein viersitziges Cabrio wird zum 2-sitzer!

Mercedes Benz hat beim E-Cabrio mit einem Spoiler auf dem Windschutzrahmen, ergänzt durch ein kleines Windschott zwischen den Kopfstützen der Rücksitze, eine geniale Lösung gefunden, die das Windschott hinter den Vordersitzen nahezu erübrigt.

Aber was machen alle diejenigen, denen der Spoiler auf der Windschutzscheibe fehlt ? 

Eine kleine Glas- oder Acrylscheibe schafft, zumindest im Stadt- und Landstrassenverkehr, Abhilfe :  das nachrüstbare Rücksitzwindschott. Die Wirkung ist bei den verschiedenen Fahrzeugtypen stark abhängig von der Stellung der Windschutzscheibe, der Aerodynamik der Karosserie und Länge des Innenraumes.  Bei einigen Testfahrzeugen konnte, bei montiertem Rücksitzwindschott, selbst bei höheren Geschwindigkeiten das grosse Windschott hinter den Vordersitzen in der Garage bleiben.

Rücksitz-Windschott 

Die Montagearten sind unterschiedlich. Schraubhalter oder -schienen zwischen den Kopfstützen bieten einen ebenso festen Sitz wie Klemmhalter an den Kopfstützenschalen oder Kopfstützenstangen. Rücksitzwindschotts - ob aus Glas oder Plexiglas -  sollten aus Sicherheitsglas mit amtlicher Zulassung bestehen.

Mehr Information: Wikipedia 


 

 
SCHUTZLEISTEN für Seiten, Front und Heck PDF Drucken E-Mail

Moderne Karosserieformen leisten sich immer mehr den rein optischen Luxus, keine Stossfänger-Profile oder Seitenleisten mehr zu haben - und wenn, dann nur in lackierter Ausführung.

Leider ist diese neue Art Deco wenig praxisfreundlich. Nicht alle Autos sind mit Parksensoren ausgestattet und die Parkraumnot in den Städten macht die Parkplätze nicht grösser. So kommt es häufig zu kleinen Parkremplern und Türstössen, Einkaufswagen rollen auch schon mal ungewollt ans heil´ge Blechl.

Wer die Sicherheit der Optik vorzieht - wobei Schutzleisten auch attraktiv sein können - der rüstet sein Fahrzeug an der Front- und Heckschürze wie an den Seiten mit energiezehrenden Kunststoff-Profilen aus. Diese sind meist mit Karosserieklebeband ausgerüstet, so dass sie leicht angebracht und bei Bedarf (mit einem Föhn angewärmt) auch wieder abgezogen werden können. Wer es ganz individuell haben möchte, kann sich sogar seine Schutzleisten nach Mass anfertigen lassen. 

 
SONNENSCHUTZ / SICHTSCHUTZ PDF Drucken E-Mail

Einen perfekten Sonnen-, Sicht- und Insektenschutz bieten massgeschneiderte, netzbespannte Rahmen, die mit einem speziellen Klammersystem die Seitenscheiben oder die Heckscheibe komplett verdecken. Das System funktioniert auch bei heruntergelassenen Scheiben.

 
TEST`s und ERFAHRUNGSBERICHTE PDF Drucken E-Mail

Beim Kauf von Autozubehör stellt sich immer wieder die Frage nach dem Preis-/Leistungsverhältnis. Wo finde ich preiswertes aber nicht "billiges" Zubehör? Wer berät wirklich kompetent und vor allem objektiv ?

Testberichte in den Fachzeitschriften helfen beim Kauf. Oft aber fehlen Tests gerade für das gewünschte Zubehör. Hier helfen Erfahrungsberichte - denn Kunden sind immer die besten Testpersonen.

Wir haben für Sie Zuschriften für Auto- und Motorrad-Schutzhüllen, für Comfort Armlehnen, für Windschott und Rücksitzwindschott, für nachrüstbare Dachhimmel (auch Innenverdeck genannt) und für die faltbare Verdeck - Persenning gesammelt : Test´s und Erfahrungsberichte - garantiert im Originaltext und ungeschönt.

 
VERDECK - SCHUTZ - PERSENNING / Abdeckung PDF Drucken E-Mail

Einige Roadsterverdecke müssen in geöffnetem Zustand gem. StVZO mit einer Schutzkappe abgedeckt werden. Diese ist oft etwas sperrig, weil aus Hartplastik und nimmt daher im ohnehin nicht allzu grossen Kofferraum viel Platz ein.

 

Wenn man dann bei schönem Wetter das Dach öffnen will, liegt der Verdeckschutz meist ganz unten ! Was also tun ? Ohne fahren ? Das ist auch schlecht, denn dann setzt sich Staub und Schmutz auf die Verdeckinnenseite und "schmirgelt" am Stoff. Das kann teuer werden. Also besser das offene Verdeck immer irgendwie abdecken, z.B. mit einer Persenning, die sich zusammenfalten lässt und in einer Tasche, beispielsweise hinter einem Sitz, kaum Platz benötigt (Test: AutoBild )

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 45 von 50
© 2018 tipps4autos - Impressum