Home arrow Tipps Übersicht arrow VERDECKISOLIERUNG bei Roadstern und Cabriolets
VERDECKISOLIERUNG bei Roadstern und Cabriolets PDF Drucken E-Mail

 

Werksseitig sind viele Cabriolets und Roadster nur mit einem ungefütterten Verdeck ausgerüstet. Das Verdeckgestänge wird nur durch eine dünne Stoffbespannung verdeckt. Hardtops, die helfen, das Verdeck im Winter zu schützen gibt es nur für wenige Fahrzeugtypen. Bei längeren Touren mit geschlossenem Verdeck und natürlich In der kalten und nassen Jahreszeit wäre bei manchen Autos eine bessere Geräusch- und Temperaturisolierung wünschenswert.

Eine gute Alternative ist das nachrüstbare Innenverdeck, ein gepolsterter Dachhimmel, der aber auch wieder nicht für alle Modelle geliefert wird. Meist fehlt für eine zusätzliche Isolierung der benötigte Platz im Verdeckkasten. Was also tun ?

Abhilfe ist möglich durch Zuschnitte spezieller leichter Isoliermatten, die bei etwas geöffnetem Verdeck neben den Dachspriegeln zwischen das Verdeck und die Himmelbespannung geschoben werden. Die Isolierung ist hör- und spürbar. Achtung aber: hier darf das Verdeck nicht geöffnet werden, bevor die Isolierung entfernt wurde. 

Ein guter Autosattler in Ihrer Nähe liefert Ihnen Isolationsmaterial. Spezialisiert auf diese Nachrüstung ist ein Sattler in Hamburg.

 

 
< zurück   weiter >
© 2018 tipps4autos - Impressum